Vermehrte Beschwerden zur Nutzung des Jugendcontainers in Oberstimm

 

 

Jugendcontainer Oberstimm Beschwerden 2018-06Jugendcontainer Oberstimm Beschwerden 2018-06Nachdem es in letzter Zeit vermehrt Probleme mit der Nutzung des selbstverwalteten Jugendtreffs in Oberstimm gegeben hat, hat der Markt von den Jugendlichen verlangt, die Schlüssel der Räumlichkeiten bis auf weiteres zurückzugeben.

 

Hintergründe sind folgende:

Aufgrund des Gerichtsbeschlusses des Bayerischen Verwaltungsgerichts, der besagt, dass alle baulichen Anlagen um den Pappelweiher (Bereich Brautlachfischer) zu beseitigen sind, sind auch keine weiteren Anbauten (darunter fallen auch Zäune, Bänke, Befestigungen etc.) erlaubt. Dies wurde den Jugendlichen in mehreren Gesprächen erläutert. Trotzdem wurden Anbauten ausgeführt (siehe Foto). Ferner wurde sich nicht an die schriftlich vorgegebenen Öffnungszeiten gehalten. Mehrere Oberstimmer Anwohner haben sich bereits im Rathaus über Lärmbelästigung in der Nacht beschwert.

 

Als Träger der Jugendarbeit muss der Markt Manching Gesetze (u. A. das Jugendschutzgesetz) und Vorschriften einhalten, kann diese nicht umgehen und muss letztendlich bei Verstößen gegen Gesetze einschreiten. Auch in anderen Jugendtreffs hat es in entsprechenden Fällen Konsequenzen gegeben. Gerade bei einem selbstverwalteten Jugendtreff muss sich der Markt Manching darauf verlassen können, dass die Gesetze, Vorgaben und Regeln, die mitunter erst ein gemeinsames Miteinander aller Beteiligten ermöglichen, eingehalten werden.

 

Von Seiten des Marktes Manching besteht hierzu Gesprächsbedarf. Damit sich auch die Jugendlichen zu den Vorfällen äußern können, wird in nächster Zeit ein gemeinsames Gespräch stattfinden.

drucken nach oben