SAT TV Kanaluntersuchung in Manching

 

 

Grossansicht in neuem Fenster: SAT TV Kanal 3Im Laufe des Septembers (KW 35 bis 37) finden in den Manchinger Ortsteilen Niederstimm, Donaufeld, Wechselfeld und Gewerbegebiet Überprüfungen des Kanalnetzes statt.

 

Vorab wurde durch einen Roboter mit einer Kamera das Hauptkanalnetz auf Risse und andere Beschädigungen untersucht. In den oben genannten Ortsteilen sollen nun betroffene Abschnitte saniert werden.

Dazu ist es nötig, dass die einzelnen Zuleitungen von den Hausanschlüssen zu den Kanälen ebenfalls überprüft werden. Genau damit sind aktuell Kanalarbeiter der Firma Gigler aus Schrobenhausen und das Ingenieurbüro ISAS vom Markt Manching beauftragt.

 

Über den Hauptkanal arbeitet sich die Kamera über die jeweiligen Abzweigungen zu den Hausanschlüssen vor. Überprüft wird der Zustand der Rohre bis zum Hausrevisionsschacht. Bis dahin ist der Markt Manching für den Unterhalt der Leitungen zuständig. Für den Schacht selbst jedoch nicht mehr. Um die Untersuchung ordnungsgemäß durchführen zu können, müssen diese Hausrevisionsschächte vor Ort gespült werden. Deshalb klingeln die Ingenieure oder auch die Mitarbeiter der Firma Gigler bei den Hauseigentümern und bitten um die Zustimmung, den Schacht öffnen zu dürfen.

 

Grossansicht in neuem Fenster: SAT TV Kannal 1

Folgende Straßen sind betroffen:
Lilienthalstraße, Messerschmittstraße, Robert-Koch-Straße, Schlosserstraße, Auenstraße, Einsteinstraße, Hardtstraße, Mitterstraße, Otto-Hahn-Straße, Rothenturmer Straße, Ursinusstraße, Von-Plüschow-Straße, Weberstraße und Wehrfeldstraße.

Nach Abschluss der Arbeiten erstellt das zuständige Ingenieurbüro eine Planung, die vom Gemeinderat abgesegnet wird. Dann beginnen die Reparaturarbeiten.

 

Der Markt Manching bittet alle betroffenen Eigentümer um Verständnis und um Unterstützung bei den Arbeiten.

Bei Fragen wenden sie sich bitte an das Bauamt des Marktes Manching.

drucken nach oben