Reaktion auf Medienbericht „Aktuelles zum Manchinger Wochenmarkt“ von Pfaffenhofen Today am 23.09.2021

 

 

Logo Manching 2014In einer Pressemitteilung, veröffentlicht auf pfaffenhofen-today.de, hat der Gewerbeverband Manching e.V. als Veranstalter des Manchinger Wochenmarktes mitgeteilt, dass an die Gemeindeverwaltung und den Gemeinderat der Antrag ergangen ist, den Wochenmarkt auf die Schulstraße zu verlegen. Diese müsse dann jeden Freitag von 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr für den Verkehr voll gesperrt werden, heißt es in der Meldung weiter. Die Abfahrt aus dem Wohngebiet östlich der Paar sei über die Bahnhofstraße gewährleistet, so der Gewerbeverband.

 

Hierzu die Reaktion des 1. Bürgermeisters Herbert Nerb und der Verwaltung.

 

Grundsätzlich wird die Verwaltung den Antrag des Gewerbeverbandes wie jeden gestellten Antrag prüfen und eine Stellungnahme dazu abgeben. Der Gemeinderat entscheidet darüber, ob dem Antrag stattgegeben oder ob dieser abgelehnt wird. Dabei sind vor allem die verkehrsrechtlichen Punkte zu beachten, die eine solche wöchentliche Sperrung gut 50 mal im Jahr mit sich bringen würde.

 

Da der vom Gewerbeverband geforderte zu sperrende Abschnitt an der Kreuzung Ingolstädter Straße, Bergstraße beginnt, welche beide Kreisstraßen sind, müssen auch das Landratsamt sowie die Polizei in die Entscheidungsfindung mit einbezogen werden, da es sich unter anderem bei einer Sperrung der Autobahn zudem um eine Umleitungsstrecke handelt. Jede Woche müssen eine Umleitungsbeschilderung und Absperrungen an beiden Enden der für den Wochenmarkt gesperrten Straße aufgestellt werden. Zudem müssten jeden Freitag die sieben Blumentröge vor der Kirche und vor dem Kriegerdenkmal mit dem Stapler entfernt werden. Nicht zu vergessen sind kirchliche Veranstaltungen wie z.B. Hochzeiten, aber vor allem typische Beerdigungstermine an Freitagen um 14:00 Uhr.

 

Im Wohngebiet nördlich der Schulstraße (z.B. Paarstraße, Sommerstraße, Steinwies, etc.) leben insgesamt 700 Personen. Das entspricht vergleichsweise der gesamten Einwohnerzahl von Pichl. Diese Anlieger müssten durch die Pfarrer-Frey-Straße, die eine Spielstraße ist, oder über die Bahnhofstraße während der gesperrten sieben Stunden an- und abfahren, um ihr Wohnviertel erreichen zu können.

 

Diese und weitere Gesichtspunkte wurden in den Gemeinderatssitzungen und Vorbesprechungen im Frühjahr 2019 besprochen und abgewogen. Der Gemeinderat hat sich am 28.03.2019 einstimmig für die heutige Variante und Flächennutzung des Wochenmarktes entschieden, worauf Manchings 1. Bürgermeister Herbert Nerb immer wieder hingewiesen hat, wenn er von den Vorstandmitgliedern des Gewerbeverbandes um eine Verlagerung des Wochenmarktes gebeten wurde.

 

Verwunderlich sei es, dass der Gewerbeverband schon vor der Entscheidung des Gemeinderates eine Pressemitteilung zum Antrag an Pfaffenhofen Today herausgegeben hat. Noch mehr verwundere es ihn, dass die Gemeinderätin Frau Neumayr als Privatperson das Medium Facebook nutzt, um Bürgerbefragungen durchzuführen, ohne den Befragten die Hintergründe des Antrages mitzuteilen bzw. ohne für und wider der zwischen dem Gewerbeverband und Gemeinderat ausgetauschten Punkte darzustellen.

drucken nach oben