Großer Umzug der Vereine und erfolgreiche Partypremiere am Faschingssonntag 2020

 

 

Faschingsumzug 2020Mit Spannung und Vorfreude wurde der Faschingssonntag, der in Manching traditionell den Höhepunkt der närrischen Zeit bildet, von vielen Faschingsliebhabern erwartet. Schließlich gab es im Anschluss an den Großen Umzug der Vereine, der auch heuer wieder rund 15.000 Zuschauer anlockte, erstmalig ein weiteres Veranstaltungshighlight: Die 1. Manchinger Faschingsgaudi.

 

Los ging es bereits mittags: Ab 12:00 Uhr versammelten sich 21 bunt bemalte und aufwendig gestaltete Faschingswägen aus der Marktgemeinde und den umliegenden Ortschaften sowie 8 maskierte Fußgruppen im Gewerbegebiet zur Aufstellung. Bereits zum 31. Mal schlängelte sich der Gaudiwurm von dort über die Ingolstädter, Geisenfelder und Bahnhofstraße durch Manching und endete in der Schulstraße. Besonders beliebt waren in diesem Jahr die Themen Zeichentrick & Kinderhelden, aber natürlich durften auch politische Spitzen und Anspielungen auf das aktuelle Geschehen in der Gemeinde nicht fehlen.

 

Angeführt wurde der Faschingsumzug von den „Gmendr Gassafetzern“ aus Schwäbisch Gmünd, deren Motto heuer „Vodoo-Priester“ lautete. Mit einzigartig detailreichen Kostümen, imposanten Kopfbedeckungen und ihrer unverkennbaren „Guggamusi“ sorgten sie im Anschluss an den Umzug mit ihren Instrumenten auch am Rathausvorplatz noch für ordentlich Stimmung.

 

Um Punkt 16:00 Uhr übernahm dann „DJ Basti“ und versetzte die Menge mit einem gelungenen Mix aus Faschingsklassikern und aktuellen Hits sofort in Partystimmung und eine lang anhaltende Tanzlaune. Trotz zwischenzeitlich einsetzendem Regenschauer machten sich von den mindestens 1.000 Feiernden viele erst nach dem offiziellen Ende um 21:30 Uhr auf den Heimweg.

 

Bürgermeister Herbert Nerb zeigte sich bereits während der Faschingsgaudi positiv überrascht: „Ich hätte niemals gedacht, dass die Party so gut ankommt und so viele Leute noch so lange in der Partyzone feiern. Das hätte für´s erste Mal nicht besser laufen können.“

 

Grossansicht in neuem Fenster: Bild Fasching 2020 2Zum Stichwort „Partyzone“ am Rathausvorplatz und in der Schulstraße (von der Ingolstädter Straße bis Höhe Keltenbrunnen) folgende Information: Während der vergangenen Jahre kam von Seiten vieler Manchinger Faschingsfans sowie aus den Reihen der Vereine immer häufiger der Wunsch auf, zusammen eine „After-Umzugs-Party“ zu feiern. Im April 2019 wurde dieses Thema auch in der Vereinsvorständebesprechung diskutiert. Die Teilnehmer entschieden sich damals gemeinsam dafür, dass es 2020 erstmalig eine solche Party geben soll. Hintergrundgedanke war insbesondere, dass sich die Narren nach dem Umzug sicher fernab des Straßenverkehrs (vor allem abseits der Ingolstädter Straße) weiter amüsieren können.

 

Dieses Vorhaben konnte offensichtlich erfolgreich in die Realität umgesetzt werden. Auch die Betreiber der Bars und Essenswägen waren laut eigenen Aussagen mehr als zufrieden mit den vielen Besuchern und hätten keinesfalls mit einem so großen Ansturm gerechnet.

 

Während der 1. Manchinger Faschingsgaudi sorgten die Faschingsgesellschaft Manschuko Manching e.V., die Freiwillige Feuerwehr Manching e.V., die Metzgerei Huber und die Firma Bonrath für das leibliche Wohl. Ihnen und auch allen beim Faschingsumzug beteiligten Vereinen sowie dem Organisationskomitee des Umzuges wird an dieser Stelle nochmals herzlich für ihre Arbeit und ihr Engagement gedankt.

 

Bild Fasching 2020 1 Faschingsgaudi 2020

    

 

 

 

drucken nach oben