Ein Hauch von Weihnachten in Manchings Straßen

 

 

Weihnachtsbeleuchtung 2020

Das tut dem Gemüt richtig gut: In diesen ungewissen Zeiten mit Ausgangsbeschränkungen und Maskenpflicht verbreitet die Weihnachtsbeleuchtung entlang der Straßen in Manching das Gefühl von Beständigkeit und etwas Gewohntem.

 

In diesen Tagen haben die Mitarbeiter des Bauhofs die 2015 von den Bürgerinnen und Bürgern ausgesuchten und von der Marktgemeinde angeschafften Sternensegel aufgehängt und an die Stromversorgung angeschlossen. Auch nach fünf Jahren haben die rund 60 mit LED ausgestatteten Lampen entlang der Ingolstädter und Niederfelder Straße keineswegs ihren Zauber verloren.

 

Und es werden immer mehr: erstmals wurden auch neue Sternensegel entlang der Geisenfelder Straße angebracht und sollen auch hier Advents-Stimmung verbreiten. Der Anschaffung gingen über Jahre andauernde Verhandlungen mit der Betreiberfirma über eine Mögliche Veränderung der Statik der Straßenlaternen voran, da die Weihnachtsbeleuchtung einen Umbau der besehenden Masten erfordert hat.

 

Traditionell wurden übrigens die knapp 20 Meter hohe Fichte an der Kirche St. Peter und die Bäume am Fontänenfeld in der Ortsmitte mit Lichterketten wie gewohnt vom Markt Manching geschmückt.

 

Weihnachtsbeleuchtung 2020

Fotos: Markt Manching ScS

 

drucken nach oben