Dauer Karin

 

 

Die Vorstellungsreihe der MarktbeschickerInnen soll nicht nur die große Angebotsauswahl und Produktvielfaltfalt auf dem Manchinger Wochenmarkt aufzeigen, sondern vor allem auch die „Marktler“ und deren Betriebe vorstellen.

 

Grossansicht in neuem Fenster: Bild Karin Dauer

 

1. Bitte stellen Sie doch kurz Ihren Betrieb und Ihr Warensortiment vor:

Mein Name ist Karin Dauer, ich bin 48 Jahre alt, verheiratet, habe 3 Kinder und wohne in Reichertshofen. Zuhause führen wir einen landwirtschaftlichen Betrieb mit Fleckvieh, Gemüseanbau (Spargel grün und weiß, Zucchini, Kürbis, Kräuter, Salat, Kohlrabi). Unser zweites Standbein ist der Wochenmarktstand, den ich seit 25 Jahren mit Herzblut und viel Liebe betreibe. Unser Warensortiment beinhaltet: Obst, Gemüse, Spargel, Waldfrüchte, Trüffel und Trüffelspezialitäten.

 

2. Woher beziehen Sie Ihre Produkte?

Unsere Produkte, die wir nicht selbst anbauen (siehe oben), beziehen wir überwiegend von regionalen Erzeugern, internationale Ware über die Münchner Großmarkthalle – den Großhändler unseres Vertrauens. Waldfrüchte, Schwarz- und Preiselbeeren, Steinpilze, Pfifferlinge, Rotkappen, Maronen und Röhrlinge erhalten wir direkt von Sammelstationen aus der Oberpfalz. Unsere Trüffel(spezialitäten) kommen aus Italien.

 

3. Auf was legen Sie besonders viel Wert?

Regionalität, Frische und die perfekte Qualität.

 

4. Welches Ihrer Produkte mögen Sie selbst am liebsten?

Obst und Gemüse aus der Region und natürlich unseren Spargel, den wir ohne Verfrühung planen.

 

5. In welchem Zeitraum sind Sie auf dem Manchinger Wochenmarkt?

Eigentlich jeden Freitag. An zu heißen Tagen können wir den Markt allerdings nicht

beschicken, da wir viele Produkte haben, die sehr hitzeempfindlich sind.

 

6. Worauf freuen Sie sich beim Manchinger Wochenmarkt am Meisten?

Die netten Kunden. Außerdem ist die Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde, den Marktbeschickern und dem Gewerbeverband sehr vorbildlich.

 

 

drucken nach oben