Besonderes Städtebaurecht Markt Manching; Satzung über die förmliche Festlegung des bestehenden Sanierungsgebietes "Ortskern Manching"

 
Satzung über die förmliche Festlegung des bestehenden Sanierungsgebietes "Ortskern Manching" aus dem Jahr 1988;
Beschluss über die Aufrechterhaltung des Sanierungsgebietes

 

In seiner Sitzung vom 27.09.2018 hat der Marktgemeinderat beschlossen, die bestehende Satzung über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes „Ortskern Manching“, welche am 25.08.1988 ortsüblich bekanntgemacht wurde und am 26.08.1988 in Kraft getreten ist, weiterhin aufrechtzuerhalten.

 

Hintergrund der Aufrechterhaltung ist, dass nach wie vor noch sanierungsrechtliche Ziele im Gebiet des bestehenden Sanierungsgebietes „Ortskern Manching“ offen sind und einer fundierten Grundlage in Form der vorgenannten bestehenden Sanierungssatzung bedürfen: 

 

  • Neugestaltung des Straßenraums um einen fünften Bauabschnitt im Bereich östlich des Rathauses mit Erweiterung der Rathauskreuzung (VU (Vorbereitende Untersuchungen) Ortsmitte, S. 47) – dies soll sich ebenfalls in die Bergstraße erstrecken (VU Ortsmitte, Anhang, S. 16).
  • Initiierung eines Wochenmarktes (VU Ortsmitte, S. 53).
  • Im Rahmen der Stärkung der Ortsmitte ist u.a. ein Ziel, das Erscheinungsbild von privaten Gebäuden an die Neugestaltung der Ingolstädter Straße sowie Paarterrasse anzupassen (ISEK, S. 113).

 

Im bestehenden Sanierungsgebiet wurden  seit seinem Bestehen kontinuierlich sanierungsrechtlich relevante Maßnahmen durchgeführt, z.B. in der Schulstraße, der Pfarrer-Frey-Straße, der Geisenfelder Straße, an den beiden Paarstegen sowie in jüngster Vergangenheit die Neugestaltung der Paarterrassen.

 

Die Satzung kann bei Interesse im Rathaus Manching, Ingolstädter Str. 2, 85077 Manching (Zi. 202, 2. OG), während der allgemeinen Öffnungszeiten eingesehen werden. Die allgemeinen Öffnungszeiten sind

  • montags bis freitags von 00 Uhr bis 12.00 Uhr
  • montags von 30 Uhr bis 16.00 Uhr sowie
  • mittwochs von 30 Uhr bis 18.00 Uhr.

 

Sie wird auch unter https://www.manching.de/bestandsplaene veröffentlicht.

 

Der Geltungsbereich erstreckt sich horizontal von der Einmündung der Ingolstädter Straße in die Georg-Mathes-Straße bis zur Einmündung der Geisenfelder Straße in die Ringstraße und vertikal von der Einmündung der Bergstraße in die Straße „Am Reiterkastell“ bis zur Einmündung der Niederfelder Straße in die Salzstraße. Näheres kann dem beigefügten Lageplan entnommen werden.

 

 

Seite 2 von 2 zur Bekanntmachung des Beschlusses über die Aufrechterhaltung der Satzung über die förmliche Festlegung des bestehenden Sanierungsgebietes "Ortskern Manching" aus dem Jahr 1988 vom 25.10.2018

 

Grossansicht in neuem Fenster: Plan Aufrechterhaltung des Sanierungsgebietes Ortskern

drucken nach oben