Radtour Schütt - Donau

 

Schütt - Donau Radweg

Länge (ca.): 18,5 km

Zeit (ca.): 2 Stunden

Radtour mit Lageplan und Bildern
hier als PDF zum Downloaden.

Route:

Rundtour in die Schütt, an der Donau entlang und am Paarweg zurück.

 

Abfahrt Rathaus: Abfahrt mit dem Rad am Rathaus Richtung Norden Schulstraße in die Paarstraße. Die Fußgängerbrücke in der Paarstrasse überqueren wir und folgen rechts der Niederfelder Straße. Am Bahnübergang fahren wir rechts auf der Straße bis zur Umgehungsstraße.

Logo - leben findet innen statt - v2

 

Schütt: Die Umgehungstraße überqueren wir (Vorsicht starker Verkehr), fahren 200 m und biegen links in den geteerten Flurweg ein. An der Querstraße angekommen radeln wir rechts der Teerstraße entlang bis der Waldweg beginnt (wir sehen links das Teerwerk). Anschließend fahren wir wieder zurück bis Waldende (zwischen "Heinz Beton" und "Röss Fertibauteile" und radeln rechts in den Flurweg (Kiesweg) hinein. Wir kommen über eine Bohlenbrücke des Donauarmes und fahren bis zum Donaudamm.

 

Donaudamm: Wir fahren nicht am Donaudamm entlang, sondern überqueren den Donaudamm (links vom Feldkreuz) und radeln bis zur Donau runter.

 

Radweg an der Donau: Unten an der Donau sehen wir links den Überlauf zur alten Donau. Wir fahren anschließend rechts den Feldweg direkt an der Donau entlang bis zur Großmehringer Donaubrücke.

Zwischendrin zweigt ein Weg ab, sichtbar durch Messstationen und einer kleinen Brücke. Man kann die 50 m zum Donaudamm hoch- und wieder zurückfahren.

 

Rückweg: An der Donau vor der Großmehringer Brücke rechts hochfahren bis zum Donaudamm, ca. 100 m Richtung Ingolstadt fahren und links auf den Paardamm abbiegen. Auf dem Pardamm fahren wir ein paar hundert Meter und anschließend auf den unten liegenden Paarweg weiter. Auf dem Weg radeln wir bis zur Brücke mit dem Paardurchfluß (Umgehungsstraße Manching).

Die Brücke überqueren wir (Rad schieben), fahren 150 m Richtung Großmehring bis zum ersten Flurweg und biegen scharf rechts ein. Die Brücke unterqueren wir und fahren neben dem Bahngleis entlang bis zur "Eisenbahnerbrücke", unterqueren dies scharf links.

Direkt an der Paar entlang fahren wir über die Schulstraße zurück zum Rathaus Manching, um den Tag in einem der Gasthäuser ausklingen zu lassen.

 

!!! Befahren der Wege auf eigene Gefahr - kein Räum- und Streudienst !!!

 

Wissenswertes:

 

In der Schulstraße kommt man an einem schönen Brunnen vorbei, der vom Gartenbauverein Ostern immer schön geschmückt wird.

 

Rechts der Einfahrt zur Paarstraße liegt das Seniorenheim von Manching, erbaut im Jahr 2000.

 

Nach dem Paarsteg kommt die Blumeninsel, ebenso gepflegt vom Gartenbauverein.

 

Die Brücke mit Nepomuk überspannt das Urferwasser, ein Altarm der Donau.

Der Fluss vor dem Bahngleis ist die Sandrach. Die Sandrach war früher der Hauptarm der Donau, bis man den Hauptarm (heutige Donau) im 14. Jahrhundert nach Norden an Ingolstadt herangeführt hat. Im Jahr 1803 bis 1806 wurden die Donauen erstmals vermessen.

 

Der Weg gegenüber der Umgehungstraße führt zum Meier Kieswerk.

Nach dem geraden Flurweg kommt rechts das Betonwerk "Heinz", anschließend die Firma "Röss Fertigbauteile" und nach ca. 200 m links das Teerwerk, das alte Teerbrocken zerkleinert und verarbeitet.

 

Die Bohlenbrücke führt über einen Altwasserarm der Donau. Rechts des Weges kommen wir an einer Jägerhütte vorbei.

 

Am Donaudamm sieht man ein schönes Wegkreuz.

 

Unten an der Donau ist links der Überlauf für das Altwasser und man hat einen schönen Ausblick auf die Donau.

 

Direkt entlang der Donau bis zur "Großmehringer Brücke" ist es eine angenehme Fahrt.

 

Zwischendrin bei den Meßstationen und rechts über die Brücke des Altarmes, zum Kurzabstecher auf den Donaudamm, gibt es einen herrlichen Rundblick über die Donauschütt.

 

Nach dem Zusammenlauf eines Nebenarmes mit der Donau ist eine kleine mitgebrachte Brotzeit unter der Großmehringer Donaubrücke angebracht.

Nach der Auffahrt zum Paardamm hat man einen herrlichen Blick in die Paarschütt.

 

Bevor man in die Ortschaft kommt, fährt man am Klärwerk und Bauhof des Marktes Manchings vorbei.

 

 

 

Der Markt Manching und der Bürgerverein Markt Manching e.V. sind Mitherausgeber dieser Touren. Das Befahren der einzelnen Routen erfolgt auf eigene Gefahr. Weder der Verfasser noch die Herausgeber haften für etwaige Schäden.

 

Verfasser: R. Krammer / (Rück-) Fragen können Sie gerne stellen unter 08459 6724

 

drucken nach oben