Informationen zur neue Mütterrente ab 01.07.2014

Neue Mütterrente ab 01.07.2014 kann auch Auswirkungen
auf Erziehungszeiten der Väter haben!

Aufgrund vieler Anfragen zum Thema Mütterrente möchten wir hiermit über die wichtigsten Eckpunkte informieren.

 

  1. Bislang erhielten Mütter von Kindern, die vor dem 01.01.1992 geboren sind einen Rentenpunkt gutgeschrieben. Ab 01.07.2014 werden für diese Kinder zwei Rentenpunkte anerkannt. Der für Kindererziehung unten in der Rentenerhöhungsmitteilung zum 01.07.2014 genannte Betrag wird somit künftig verdoppelt.
     
  2. Mütter, die am 01.07.2014 bereits eine eigene Versichertenrente beziehen (Witwenrente zählt hier also nicht) erhalten den Mütterrentenzuschlag automatisch. Ein Antrag ist hierfür nicht erforderlich (Ausnahme besteht bei den Renten, die von der landwirtschaftlichen Alterskasse bezahlt werden).

    Auch wenn keinerlei Beiträge zur Rentenversicherung bezahlt wurden, erhalten Mütter von mindestens drei Kindern eine Altersrente ohne Beiträge nachzahlen zu müssen. Sie müssen jedoch einen Rentenantrag stellen. Mütter von weniger als drei Kindern können auch einen Rentenanspruch erwerben, müssen jedoch mit einer Beitragsnachzahlung rechnen. Auch hier ist ein entsprechender Antrag zu stellen.
     
  3. Väter, die bei einer Scheidung Rentenpunkte an die ehemalige Ehepartnerin abtreten mussten, können beim Familiengericht eine Überprüfung des sogenannten Versorgungsausgleichs beantragen, da ihnen zu viele Rentenpunkte abgezogen und auf die ehemalige Gattin übertragen wurden.
     
  4. Die Deutsche Rentenversicherung konnte die Mütterrente nicht mehr in die Bescheide zur jährlichen Rentenerhöhung zum 01.07.2014 einpflegen. Frauen, die also eine eigene Versichertenrente am 01.07.2014 bezogen, erhalten einen gesonderten Bescheid über die Mütterrente. Laut Rentenversicherung wird es mindestens bis Ende Oktober dauern, bis alle entsprechenden Bescheide versandt sind.

 

Nähere Informationen erhalten Sie im Amt für Rente und Soziales in der Marktgemeinde - Ansprechpartner ist Herr Schneeberger - oder direkt von Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger.

 

drucken nach oben