4. Manchinger Sommernacht ein voller Erfolg

 

 

Grossansicht in neuem Fenster: Sommernacht 2022 2Die Durststecke ist vorbei. Endlich konnte nach zweijähriger Pause die Manchinger Sommernacht wieder stattfinden. Auch wenn im vergangenen Jahr die Konzerte Corona konform auf das Sportgelände der Grund- und Mittelschule im Lindenkreuz verlegt werden konnten – zwischen Fontänenfeld und Paarterrasse feiert es sich einfach besser.

So war die Vorfreude bei den Manchinger Bürgerinnen und Bürgern groß, dass es in diesem Jahr endlich wieder eine Sommernacht geben wird. Auf Anregung vieler Besucher der letzten Jahre und auch der Gastronomen, fand die vierte Ausgabe der Veranstaltung zwei Tage statt.

Zum 4. Mal lud die Marktgemeinde Manching in Zusammenwirken mit der örtlichen Gastronomie zu einem unterhaltsamen erstmals zweitägigen Spektakel ein, bei dem am Freitagabend die CubaBoarisch2.0 und am Samstagabend die Mia& DaAnda Band für musikalischen Hochgenuss sorgten.

Bürgermeister Herbert Nerb war hocherfreut, dass nach über drei Jahren Zwangspause, nach amtlichen Schätzungen über 3000 Bürger in den zwei Tagen die Chance nutzten sich wieder in gemütlicher Runde zusammenzusetzen um zu feiern.

Regelrechte barthelmarktreife Partystimmung herrschte bis Mitternacht rund um die Fanmeile an der Paar als die beiden Bands ihre Songs durch die laue Manchinger Nacht schmetterten.

CubaBoarisch2.0 hatten Songs wie „Dahoam is überoi“, „Da Boarisch Hiasl Cha-cha-cha“ oder „Kimm auf'n Tanzbod'n“ im Gepäck, die die Besucherinnen und Besucher nicht lange auf den Plätzen hielten. Die Tanzfläche vor der Bühne war schnell gefüllt und so mancher legte eine flotte Sohle auf dem Asphalt hin.

Party mitananda versprachen die drei Jungs von „Mia & daAnda“. Schon ab den ersten Klängen sprang der Funke auf die Manchingerinnen und Manchinger über. Neben Covern einschlägiger Partyhits, präsentierten die vier Burschen voller Stolz ihren einen Tag vorher veröffentlichten Sommersong: „Sommerdog“, der zur Manchinger Sommernacht und zum sommerlichen Wetter perfekt gepasst hat.

Für die Bewirtung sorgten die Manchinger Gastronomiebetriebe Knossos, Calabria, Manchinger Hof und dolce caffè venezia.

 

Foto: Schmidtner

drucken nach oben