Verkaufsoffener Sonntag 2017 in Manching

Es war ein Bilderbuchsonntag -nicht nur zum Spazierengehen  und einkaufenVerkaufsoffener Sonntag

in Manchings neugestalteten Ortsmitte - sondern auch um die Gelegenheit zu

nutzen, sich bei Kaffee und Kuchen, gegrillten Fisch oder einem Eisbecher nieder

zu lassen und das bunte Treiben zu beobachten. Gegen 12 Uhr bauten Vereine und politische Parteien entlang der Ingolstädter Straße ihre Pavillons und

Informationsstände auf. Ob beim Luftballonwettbewerb am Stand der Freien Wähler, beim Gartenbauverein der bunte aus Buchs gefertigte Türkränze und einen

sehr gut besuchten Pflanzenflohmarkt anbot oder bei der Faschingsgesellschaft Manschuko, die mit Kaffee und Kuchen an den Stand lockte um nebenbei die

Restbestände ihre zur 50jahrfeier erstellten 140 Seiten starke Chronik an den Mann oder Frau zu bringen.

 

Auch beim diesjährigen, sechsten Entenrennen auf der Paar war der Andrang

groß, weswegen der Sprecher der UW, lautstark Verkündete, dass es die beliebten Plastikenten nur noch begrenzt zu kaufen gibt. Musikalisch mit der Ziehharmonika setzten sich die aktiven Trachtler auf einer aufgebauten Holzbühne mit ihren Tänzen in Rampenlicht. Werbewirksam versuchte die Manchinger Theaterbühne mit einem Stand das kommende Theaterstück anzuwerden. Vor allem die kleinen Besucher versuchte die Wasserwacht an das aufgebaute Glücksrad, bei dem es kleine Gewinne gab und die Manchinger Feuerwehr mit Feuerwehrauto samt Ausrüstung an den Stand zu locken. Kleine Werbegeschenke lagen auf den Tisch der CSU zum Mitnehmen bereit.

 

Lobend erwähnte der Besitzer eines Modegeschäftes, die  attraktive Ortsmitte, wenn auch der Umbau lange gedauert hat, so können wir uns heute besser und schöner präsentieren. Zufrieden mit dem Umsatz und den vielen neuen Kunden zeigte sich ein neues Modegeschäft in der

Ingolstädter Straße, in dem sich die Besucher am Sonntag über die neuen Modekollektionen informierten und fachmännisch beraten lassen konnten. Das gesamte Bild wurde mit den vielen Sportabteilungen der MBB Sportgemeinschaft  - die sich in der Schulstraße präsentierten -

abgerundet.

Lediglich einige Autofahrer ließen sich von den Straßenabsperrungen nicht hindern und huben diese einfach aus den Verankerungen um

durchfahren zu können.

drucken nach oben