Seniorennachmittag 2018

 

 

Grossansicht in neuem Fenster: Seniorennachmittag 2018Großen Anklang fand auch heuer wieder der bunte Nachmittag für die älteren Bürger, zu dem die Marktgemeinde Manching eingeladen hatte. Über 500 Omas und Opas sind zu dem Seniorennachmittag in die Mehrzweckhalle gekommen, um einige heitere Stunden bei einer  Brotzeit mit Getränken  und einem kurzweiligen Programm dem Alltag zu entfliehen. Bürgermeister Herbert Nerb, der mit der Begrüßung die geladenen Senioren willkommen hieß, übergab im fliegenden Wechsel die Moderation an Xaver Huber der in humoristischer Weise durch den Nachmittag führte.

 

Das zweistündige Programm eröffnete mit Liedern, wie „Veronika, der Lenz ist da“, der  gemischte Chor des Männergesangsverein Vallatum. Anschließend spielte Peter Ganther mit der Ziehharmonika bei der Paartaler Trachtenjugend, die eine Polka und den Fingertanz aufs Parkett legten auf. Bevor zwischendurch eine gemütliche Tanzrunde von den Mui´gasslern aus Manching angesagt wurde, bimmelte der Alpenglockenverein mit seinen Glocken verschiedene Lieder und forderte alle in der Halle auf, zu den an den Tischen ausgelegten Texten mitzusingen. Mit Schwung leiteten die sechs Jugendtanzgruppen der Faschingsgesellschaft Manschuko zu der von der Marktgemeinde gesponserten Brotzeit, die von den Mitgliedern des Obst- und Gartenbauvereins serviert wurde, über.

 

Zackig wie immer marschierten zum krönenden Abschluss die Garde, der Hofstaat und das Prinzenpaar, allem voran Manschukos Hofmarschall Franz Gmelch, in die Halle ein und boten den älteren Mitbürgern das gesamte Tanzprogramm. Nach Übergabe einiger Orden wurden die beiden ältesten anwesenden Bürger Maria Herderer  (88) aus Oberstimm und Josef Münzhuber (90) aus Manching mit Orden und einer Schunkelrunde willkommen geheißen. 

drucken nach oben