Manchinger Kulturtage- "30 Jahre Wellküren"

Im Rahmen der Manchinger Kulturtage boten die Wellküren mit ihrem Wellkueren 2017

aktuellen Programm „30 Jahre Wellküren“ Bayerisches Musikkabarett vom Feinsten

ihrem begeisterten Publikum in der Aula der Mittelschule.

Was ist wohl schlimmer: „ Zehn Jahre Helene Fischer, zwanzig Jahre Andrea Berg – oder dreißig Jahre Wellküren? Dem Publikum ist die Entscheidung leichtgefallen, mit kräftigem Applaus, kürten die knapp 200 Besucherinnen und Besucher die Wellküren zu ihrer absoluten Nummer 1.

 

Sie haben gewonnen. Gegen Wackersdorf, gegen den Paragraph 218, gegen Frauen-Diskriminierung und Silikon. Eigentlich wollten es Moni, Burgi und Bärbi nach

30 Jahren etwas ruhiger angehen lassen. Aber die politischen Entwicklungen weltweit haben sie dazu veranlasst eine Gegenbewegung ins Leben zu rufen:

Stugida = Stubenmusi gegen die Idiotisierung des Abendlandes.

 

Musikalisch bleiben die Wellküren einmalig. Ihr Umgang mit den Stimmen und unterstützt durch die jeweiligen Instrumente wie Ukulele, Tuba, Posaune, Gitarre, Hackbrett und Saxofon ist ein Genuss. Das Spiel auf der Nonnentrompete begeisterte zusätzlich das Publikum. Nach zwei Zugaben und der Verabschiedung durch den Bürgermeister wurden die drei Damen mit anhaltendem Applaus nach Hause geschickt.

drucken nach oben