Kostenlose Energiesprechstunde im Rathaus in Manching

Wie senke ich meine Energiekosten? Welche Förderprogramme kann ich bei Neubau oder energetischer Sanierung nutzen? Wann brauche ich einen Energieausweis? Wie lese ich meine Heizkosten- und Nebenkostenabrechnung richtig?

Diese Fragen und vieles mehr kann in der Energiesprechstunde besprochen werden.

 

Dem Markt Manching ist es wichtig, dass die energetische Optimierung privater Wohngebäude durch eine qualifizierte Informations- und Aufklärungsarbeit begleitet wird. Eine Energieberatung kann helfen die vorhandenen Einsparpotenziale an Energie (Strom oder Wärme/Kälte) eines Gebäudes festzustellen. Auch wenn es um die Wahl des Energieträgers geht und welche Heizung am effizientesten für den jeweiligen Nutzer ist oder die Planung von wärmedämmenden Fenstern oder eine Fassadendämmung oder die Nutzung von staatlichen Förderprogrammen.

 

Der Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm bietet seinen Bürgerinnen und Bürgern kostenfreie Energiesprechstunden an, in welchen unabhängige, zertifizierte Energieberater produktneutral über Energieeinsparmöglichkeiten und die Steigerung der Energieeffizienz bei Neubau und Sanierung beraten.

 

In den Sprechstunden (jeweils 40 Minuten) wird Ihnen eine unkomplizierte und objektive Hilfestellung beim Einstieg in das Thema Energieeffizienz und erneuerbare Energien geboten. Die Sprechstunde ist für die Bürgerinnen und Bürger kostenlos.

 

Die angebotenen Sprechstunden im Rathaus in Manching (Zimmer 102) finden jeweils an Montagen statt.
Folgende Termine wurden fetsgelegt: 19.02.2018, 13.03.2018 und 23.04.2018

 

 

Die Energieberaterin Christiane Roth aus Reichertshofen wird am 19.02.2018 und 23.04.2018 und die Energieberaterin Brigitte Schlecht aus Göbelsbach wird am 19.03.2018 für Ihre Fragen zur Verfügung stehen.

Eine Terminvereinbarung ist erforderlich. Bitte vereinbaren Sie im Landratsamt Pfaffenhofen a.d.Ilm bei Herrn Wunder unter der Telefonnummer 0 84 41 / 27-399 einen Termin zur Energiesprechstunde oder melden Sie sich per E-Mail an harald.wunder@landratsamt-paf.de.

 

drucken nach oben